SEGNI NEL TEMPO (Zeichen in der Zeit) Allegro_ Sambin_Tam Teatromusica

28 Aug 2015
21:30
Kino Kursaal Auronzo di Cadore

SEGNI NEL TEMPO (Zeichen in der Zeit) Allegro_ Sambin_Tam Teatromusica

Musikalische Theateraufführung über Alexander Langer. Von Michele Sambin und Pierangela Allegro.


 

Alexander Langer war zeit seines Lebens ein Grenzgänger, ein Gratwanderer und ein Brückenbauer. Er wurde in Sterzing in Südtirol geboren, sein Vater war nicht praktizierender Jude, seine Mutter stark laizistisch orientiert. Langer war perfekt zweisprachig, Pazifist, ein Vorreiter der Umweltbewegung, Übersetzer und europäischer Politiker. Zeit seines Lebens hat er sich für die Überwindung von Grenzen eingesetzt, der Grenzen zwischen den verschiedenen Sprachgruppen in Südtirol, zwischen den entgegengesetzten Nationalismen in Ex-Jugoslawien, zwischen Norden und Süden, Osten und Westen unseres Planeten …

20 Jahre nach seinem Tod widmen die Künstler Michele Sambin und Pierangela Allegro, die Langer 1994 im Rahmen eines Theaterprojektes im Gefängnis von Padua kennenlernten, dem Grenzgänger ein bisher nicht aufgeführtes Theaterstück, das eigens für das Dolomites UNESCO LabFest #GRENZGÄNGE geschrieben wurde.

Stimmen und Klänge vermischen sich mit Videoprojektionen und Lichtspielen in einer Live-Darstellung, die stark partiturgebunden ist, jedoch der Improvisation viel Spielraum lässt und künstlerische Grenzen überschreitet. Die Figur von Alexander Langer hält die verschiedenen Zeichen in der Zeit zusammen. Die erneute Lektüre seiner Werke, mehr über sein Lebenswerk zu erfahren und auf seinen Spuren zu wandeln, könnte in dieser unsicheren Zeit einige gordische Knoten lösen, die uns zu schaffen machen.


Einführung: Fausta Slanzi.

 

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo. Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto